New PDF release: Aktuelle Probleme des Wissenschaftsrechts: Arbeitstagung

February 14, 2018 | German 1 | By admin | 0 Comments

By Hans Michael Heinig, Christine Langenfeld, Thomas Mann, Christoph Möllers

ISBN-10: 3941875779

ISBN-13: 9783941875777

Show description

Read Online or Download Aktuelle Probleme des Wissenschaftsrechts: Arbeitstagung anlässlich der Eröffnung des Instituts für Öffentliches Recht an der Juristischen Fakultät der Georg-August-Universität Göttingen PDF

Best german_1 books

New PDF release: Kompaktwissen Altersvorsorge: Das Produkthandbuch zum

Dieses Buch ist ein Nachschlagewerk für viele in der Praxis wiederkehrende Fragen. Der dargestellte theoretische Hintergrund wird zur foundation für jede Argumentation. Finanzberater können unabhängig von ihrer Firmierung (Makler, Mehrfachagent, Ausschließlichkeitsvertreter) qualifizierte Erstberatungen führen.

Additional resources for Aktuelle Probleme des Wissenschaftsrechts: Arbeitstagung anlässlich der Eröffnung des Instituts für Öffentliches Recht an der Juristischen Fakultät der Georg-August-Universität Göttingen

Sample text

6 Dabei ging man stillschweigend von einem Verhältnis Forschung:Lehre:akademische Selbstverwaltung von 40:40:20 aus. 1977 seinerzeit im Hinblick auf die zu berücksichtigenden, ganz unterschiedlichen Interessenlagen zu undifferenziert erschien, wurde der Unterausschuss für Beamten- und Besoldungsrecht der KMK 1980 beauftragt, einen entsprechenden Bericht zu erarbeiten; dieser wurde in der 206. 7 Der Ausschuss wies zunächst darauf hin, dass es nicht sinnvoll sei, die Lehrverpflichtungen bei Professoren anhand eines Arbeitszeitbudgetmodells festzulegen, da dies der notwendigen Flexibilität zu wenig Raum lasse.

122. 17 Der Wissenschaftsrat hatte – etwas maßvoller für 35% eines Altersjahrganges plädiert. Um dies zu erreichen, bedarf es aber wegen der Schwundquote ca. 40% Studienanfänger; das bedeutet im weiteren, dass ca. ä)erwerben müssen. 2 Das Institut der Lehrprofessur Um dem erhöhten Bedarf an Lehrkapazität gerecht zu werden, gibt es letztlich nur wenige personelle Alternativen: Die schlichte und flächendeckende Erhöhung der Lehrdeputate, die Übertragung von Lehrleistungen einen erweiterten Mittelbau, insb.

18 BVerfGE 111, 333 (355). 1 Die Fakultät Die Fakultät als solche ist keine von der Verfassung unmittelbar vorgesehene Organisationseinheit der Hochschule. Sie ist zwar seit jeher deren organisatorische Grundeinheit, jedoch als solche nicht verfassungsfest. Der Hochschulgesetzgeber dürfte also vor dem Hintergrund des Art. 5 Abs. 3 GG auf die Gliederung der Hochschule in Fakultäten verzichten. Dies ist nach geltendem Recht bei einigen Hochschultypen auch der Fall, etwa bei Kunsthochschulen. Allerdings hat der Gesetzgeber, wenn er auf die Organisationseinheit Fakultät verzichtet, die Hochschulorganisation gleichwohl so auszugestalten, dass die (unmittelbar) wissenschaftsrelevanten Angelegenheiten (vor allem die Durchführung und Koordinierung von Forschung und Lehre) wissenschaftsadäquat erledigt werden können.

Download PDF sample

Aktuelle Probleme des Wissenschaftsrechts: Arbeitstagung anlässlich der Eröffnung des Instituts für Öffentliches Recht an der Juristischen Fakultät der Georg-August-Universität Göttingen by Hans Michael Heinig, Christine Langenfeld, Thomas Mann, Christoph Möllers


by John
4.2

Rated 4.21 of 5 – based on 10 votes